Um was geht es beim Meditieren?

Ein paar Hintergrund-Informationen zur Vorbereitung:

Meditation als Weg zur Selbst-Verwirklichung

Immer mehr Leute beginnen heute zu meditieren, und haben zum Teil ganz unterschiedliche Ziele. Die meisten erhoffen sich von der Meditation einen Ausgleich zum Alltags-Stress, etwas Ruhe und Entspannung. Andere meditieren um im Leben noch erfolgreicher zu sein – etwa im Spitzensport oder auf der Karriereleiter. Wieder andere möchten einfach wieder besser schlafen können oder gesundheitlich davon profitieren.

Das ist durch Meditation alles möglich, aber eigentlich hat Meditation ein viel höheres Ziel:

More

 

2

Selbst-Verwirklichung ist auch Gott-Verwirklichung

Es ist ein bisschen komisch, in der heutigen Zeit über Gottverwirklichung zu sprechen, wo doch die meisten gar nicht mehr an Gott glauben und Gott im Alltagsleben keine Rolle mehr spielt. Und doch: Gottverwirklichung ist das grosse Versprechen aller echten Meditationswege. Gott ist dabei nicht ein

More

 

3

Haben wir schon einmal gelebt?

Wir wissen es nicht, aber höchstwahrscheinlich schon. Die Frage kommt dann sofort: Aber warum erinnern wir uns nicht daran? Die kurze Antwort ist: weil es keinen Sinn macht. Wenn wir mit der Erinnerung eines 85-jährigen auf die Welt kommen würden,

More

 

4

Der beste Meditationsweg

Den besten Meditationsweg gibt es nicht. Aber es gibt für jeden einen Weg, der für ihn oder sie der beste ist. Es gibt verstandesbetonte Wege, Wege durch selbstloses Dienen oder Wege, die über das  Herz führen. Jeder muss seinen Weg selbst finden, aber das Ziel ist immer dasselbe – unendlicher Friede, Freude und Glückseligkeit, eingebettet in ein tief erfülltes Leben.

Für die meisten ist der Weg des Herzens der einfachste, schnellste und

More

 

5

Gefahren beim Meditieren

Meditieren ist nicht gefährlich, am Anfang sowieso nicht. Das Gefährlichste ist, dass gar nichts geschieht. Meditation ist die natürlichste Sache der Welt, auch wenn ganz neue und unerwartete Erfahrungen kommen – man

More

 

6

Probieren geht über Studieren

Wenn du dich angesprochen fühlst, dann probier es doch einmal. Der hier angebotene Meditationskurs ist eine Möglichkeit, es gibt auch viele andere Angebote. Letztlich entscheidest du, welchen Weg du gehen willst.

An diesem Kurs machen wir Übungen, die man am Anfang macht. Wir lernen uns konzentrieren machen uns mit den vier wichtigsten Meditationstechniken bekannt: Visualisationen, Atemtechniken, Mantras und Musik. Während der Woche sollte dann jeder jeden Tag eine dieser Übungen zu Hause machen und so praktische Erfahrung sammeln.

Nach dem Kurs hast du alle Werkzeuge die du brauchst – jetzt musst du es nur noch durchziehen. Das tönt einfach, ist aber nicht – es braucht nicht viel, und wir verlieren die Anfangsinspiration wieder. Und ohne Inspiration kann man nicht meditieren. Wie man diese Inspiration über längere Zeit aufrecht erhält ist ebenfalls ein Thema bei diesem Kurs.

 

 

Kurse in Zürich

Online-Kurse

Wochenendkurse

Holderbachweg 12

Kursort:

Holderbachweg 12, Zürich-Affoltern

200m vom Bahnhof Zürich Affoltern

Bus 32, 61, 62, N1 (Zehntenhausplatz)